Das Portal für Ersatzteile
Teilesuche.net Badge
Benzinkanister

Was muss man beim Transport eines Benzinkanisters beachten?

Wenn man einen Reservekanister im Fahrzeug transportiert oder generell mitführt, gibt es einige Dinge in puncto Sicherheit zu beachten. Generell sollte der Kraftstoffbehälter selbst die gültigen DIN-Normen erfüllen, egal ob er aus Kunststoff oder Metall besteht. Laut Deutschem Gesetz darf lediglich die Benzinsorte transportiert werden, mit der das Auto auch betrieben wird – davon darf ein Benzinkanister 20l maximal enthalten. Auch dürfen nicht mehrere Benzinkanister gleichzeitig transportiert werden. Der Benzinkanister muss im Fahrzeug sicher deponiert oder bei Mitnahme im Kofferraum fest fixiert werden. Einen Kraftstoffbehälter sollte man nie bis zum Rand befüllen, da sich der Inhalt bei Hitzeeinwirkung ausdehnen und den Behälter zum Platzen bringen kann. Bei einem Kanister aus Kunststoff, sollte dieser aufgrund des Alterungsprozesses des Materials aus Sicherheitsgründen (Austreten von Dämpfen) spätestens nach fünf Jahren ausgetauscht werden. Der enthaltene Kraftstoff sollte dagegen im Falle von Benzin nicht länger als zwei Jahre und bei Diesel nicht länger als sechs Monate im Behältnis aufbewahrt werden.