Das Portal für Ersatzteile
Teilesuche.net Badge
Kurbelwellen

Was ist ein Kurbelwellensensor?

Der Kurbelwellensensor ist dafür zuständig, die Drehzahl des Motors sowie die Position der Kurbelwelle zu erfassen. Anhand dieser Messung kann das Steuergerät die Impulse für die Einspritz- und Zündzeitpunkte errechnen. Der Kurbelwellensensor besteht im Kern aus zwei Hauptbestandteilen, einem Dauermagneten und einer Induktionsspule, und befindet sich meist am äußeren Rand des mit Zähnen versehenen Schwungrades, welches eine direkte Verbindung zur Kurbelwelle besitzt. Dreht sich die Kurbelwelle im Kurbelwellensensor, beeinflussen diese Zähne das Magnetfeld und durch Induktion wird in der Spule eine Wechselspannung erzeugt, deren Frequenz den Wert für die Motordrehzahl festlegt. Da der Sensor im gleichen Zug auch die Stellung der Kurbelwelle erkennt, kann man nicht nur Rückschlüsse für den Zündzeitpunkt ziehen, sondern sowohl den Beginn als auch die Dauer der Einspritzung steuern.