Das Portal für Ersatzteile
Teilesuche.net Badge

Stahlfelgen

Hier finden Sie Nützliches und wissenswerte Informationen rund um das Thema Stahlfelgen aus dem Bereich Felgen & Reifen. Um passende Angebote zu finden, lässt sich im Menü links eine Automarke auswählen.

Sollten Sie Fragen zum Thema Stahlfelgen haben, können Sie diese im unteren Bereich der Seite stellen.

Kurz & knapp – Informationen zu Stahlfelgen

Stahlfelgen sind sehr robust und vor allem im Winter beliebt. Sie sind im Gegensatz zu Alufelgen kaum anfällig für Umwelteinflüsse und sind zusätzlicher stabiler.
Wegen ihrer Belastbarkeit sind Stahlfelgen auch kaum pflegebedürftig. So genügt es, diese im Winter ab und zu mit einem Hochdruckreiniger von Schmutz, Bremsstaub und Streusalz zu befreien.
Aufgrund optischer Ansprüche werden im Winter häufig Stahlfelgen, bei besserem Wetter aber dann Alufelgen verwendet. So können das Jahr über die jeweiligen Vorteile der entsprechenden Felgenart genutzt werden.

Stahlfelgen – Das Wesentliche

In der Umgangssprache werden Räder ohne Reifen als Felgen bezeichnet, obwohl das technisch gesehen eigentlich nicht ganz korrekt ist. Als Felge im engeren Sinn gilt nur der Außenring des Rades, der über den Radkranz mit dem Radflansch verbunden ist. In der Praxis hat diese Unterscheidung jedoch kaum noch Bedeutung, da die meisten Felgen für PKW sowieso aus einem Stück gefertigt werden. Dabei unterscheidet man Stahlfelgen und Alufelgen (bzw. Leichtmetallfelgen). Ebenso gibt es Chromfelgen, hierbei besteht aber die Felge an sich nicht aus Chrom, sondern nur der Überzug, bzw. die Beschichtung.

Stahlfelgen sind besser als ihr Ruf!

Bei vielen Autoliebhabern gelten Stahlfelgen heute als minderwertig und billig. Kein Wunder, wird doch der Markt für Felgen durch glitzernde Produkte aus Aluminium dominiert. Die Vielfalt des Angebots auf diesem Sektor ist beinahe unüberschaubar und Sie können sicher sein, auch für einen ausgefallenen Geschmack die passenden Felgen zu finden. Aber Stahlfelgen? Wer benutzt heute schon noch Stahlfelgen? Sie sehen eher unscheinbar aus, sind schwer und rosten mit der Zeit. So lauten jedenfalls die gängigen Meinungen. In Wirklichkeit handelt es sich dabei um Vorurteile, denn Stahlfelgen haben eine ganze Reihe von Vorzügen im Vergleich zu ihren glänzenden "Kollegen" aus Leichtmetall.

Wieso fährt man Stahlfelgen im Winter?

Stahlfelgen sind aufgrund ihrer Bauweise wenig anfällig für Verschleiß. Sie werden oftmals im Winter gefahren, da Leichtmetallfelgen, bzw. Alufelgen aufgrund von Streusalz, Kälte und Erschütterungen schneller kaputtgehen könnten. Es lohnt sich also, in den Wintermonaten mit Stahlfelgen zu fahren. Mit einer kaputten Alufelge hat man nicht nur Geld verloren, sondern riskiert auch die Fahrsicherheit.

Empfehlen sich Stahlfelgen auch im Sommer?

Das ist ebenso möglich. Egal ob Winterreifen oder Sommerreifen – Stahlfelgen können zu jederzeit genutzt werden. Der springende Punkt ist die Optik, da Stahlfelgen nicht immer ganz so schick sind und das Fahrzeug eher schlicht aussehen lassen. Jedoch lassen sich die Felgen durch entsprechende Radzierblenden oder Radkappen auch im Sommer optisch aufwerten.

Wie pflege ich Stahlfelgen richtig?

Stahlfelgen brauchen kaum Pflege, da diese im Vergleich zu Alufelgen nicht wirklich anfällig sind. Bei groben Verschmutzungen genügt es, diese mit einem Hochdruckreiniger oder von Hand von Bremsstaub und Schmutz zu reinigen. Dazu gibt es auch spezielle Felgenreiniger.

Welche Vorteile haben Stahlfelgen?

Im Vergleich zu Felgen aus anderen Materialien sind Stahlfelgen weitaus robuster. Sie tolerieren Konditionen, die eine Alufelge beschädigen würde. Selbst bei schneller Fahrt ist es möglich, mit Stahlfelgen Schlaglöcher zu fahren, ohne dass sie Schaden nehmen, während Alufelgen leicht Risse bekommen können oder sogar vollkommen zerstört werden können. Auch hohe Bordsteinkanten machen Stahlfelgen nichts aus. Ihre wahre Stärke spielen Stahlfelgen im Winter aus. Matsch und Streusalz können ihre Funktionalität nicht oder nur wenig beeinflussen – ganz anders als bei Alufelgen. Dort kann die Salzlauge durch feine Risse und Kratzer in der Felge ins Innere des Rades eindringen und es so, von außen unsichtbar, zerstören. Dieser Prozess ist sehr gefährlich und kann mit dem Verlust eines Rades und daraus resultierenden Folgeschäden führen.

Ein weiterer großer Vorteil, der zugunsten von Felgen aus Stahl spricht, ist ihr günstiger Preis. Er liegt erheblich unterhalb dem von Alufelgen. Im Vergleich zu Felgen aus Leichtmetall haben Stahlfelgen eine erheblich längere Lebensdauer, sodass das Preis-Leistungsverhältnis insgesamt besser ist.

Haben Stahlfelgen auch Nachteile?

Einst wurde ihr höheres Gewicht als Nachteil angeführt. Dadurch würde das Fahrverhalten des Fahrzeugs negativ beeinflusst werden und der Verbrauch würde sich erhöhen. Das hat sich aber mittlerweile schon wieder relativiert. Zum einen gibt es neue Stahllegierungen, die bei gleicher Festigkeit erheblich leichter sind als konventionelle Legierungen, zum anderen verwenden viele Autofahrer zwar leichtere Alufelgen, kombinieren sie jedoch mit breiten Reifen, die ein erheblich höheres Gewicht als normale Reifen haben. Dadurch wird der Nachteil des höheren Gewichts von Stahlfelgen mehr als nur ausgeglichen. Der einzige echte Nachteil, den Stahlfelgen haben, ist ihr etwas schlechteres Aussehen. Dieses lässt sich aber durch eine entsprechende Verzierung mit Radkappen ändern, die sich relativ einfach auf die Stahlfelge anbringen lassen.

Die richtige Pflege von Stahlfelgen

Im Vergleich zu Leichtmetallfelgen sind Felgen aus Stahl nur wenig pflegebedürftig. In der Regel genügt es, wenn Sie die Felgen von Zeit zu Zeit von groben Verunreinigungen wie zum Beispiel Rollsplitt, Streusalz oder Bremsstaub mit einem Hochdruckreiniger säubern. Besonders im Winter sollten Sie diese Prozedur öfter vornehmen, da sich Schmutz und sonstige Ablagerung durch entsprechende Umwelteinflüsse zu dieser Jahreszeit häufiger dort absetzen. Falls die Felgen verrostet sind, hilft eine Reinigung allerdings nicht mehr – Sie müssen entsprechend lackiert oder ausgetauscht werden. Mit etwas handwerklichem Geschick und Ausdauer können Sie das zu Hause selbst vornehmen.

Folgendes Video verdeutlicht, wie Stahlfelgen richtig gepflegt und aufbereitet werden können.

Stahlfelgen und Alufelgen – Die Mischung macht‘s!

Diesen Ausweg wählen viele Autofahrer: Anstatt das ganze Jahr über mit der gleichen Art von Felge zu fahren, nutzen Sie die Vorteile beider Felgenarten. Im Sommer, wenn die Konditionen auf der Straße nicht so harsch sind, verwenden sie Leichtmetallfelgen, mit denen der Wagen gleich viel besser aussieht. Im Winter dagegen kommen die robusten und langlebigen Stahlfelgen zum Einsatz, die für Wind und Wetter gerüstet sind. Wenn Sie die Möglichkeit haben, können Sie 2 komplette Radsätze verwenden, einen Satz mit Felgen aus Alu für den Sommer und den anderen mit Felgen aus Stahl für den Winter, komplett mit Winterreifen. Anstatt die Reifen wechseln zu lassen, tauschen Sie einfach die Radsätze aus.

Beliebte Marken dieser Kategorie

BBS, Dotz, MAM, AEZ, Alutec, ATS, Barracuda, Brock, ASA, Schmidt
Ihre Vorteile auf TEILESUCHE.NET
  • Mehrere Millionen Kfz- und Autoteile
  • Schneller und unkomplizierter Bestellvorgang
  • Angebote für zahlreiche Automarken
  • Die preislich besten Autoteile
  • Bekannte Teilemarken
  • Bequeme Zahlungsmöglichkeiten
  • Simple Autoteile-Suche
  • Verifizierte Partner und Online-Shops

// Haben Sie Fragen zu Stahlfelgen? - Suchen Sie nicht lange, sondern stellen Sie Ihre Frage direkt hier auf TEILESUCHE.NET
Bitte alle Felder ausfüllen!

Es wurden noch keine Fragen gestellt.
3,9 / 5 aus 38 Stimmen