Das Portal für Ersatzteile
Teilesuche.net Badge

Spurverbreiterungen

Hier finden Sie Nützliches und wissenswerte Informationen rund um das Thema Spurverbreiterungen aus dem Bereich Fahrwerke, Dämpfer & Lenkung. Um passende Angebote zu finden, lässt sich im Menü links eine Automarke auswählen.

Sollten Sie Fragen zum Thema Spurverbreiterungen haben, können Sie diese im unteren Bereich der Seite stellen.

Kurz & knapp – Informationen zu Spurverbreiterungen

Eine Spurverbreiterung ist eine nicht nur optisch ansprechende und kostengünstige Tuningmaßnahme, sie verbessert auch die Fahreigenschaft durch eine geringere Seitenneigung und erhöhte Fahrstabilität des Wagens.
Mit verschieden starken Distanzscheiben oder Spurplatten kann man den Abstand von der Radnabeneinheit des Fahrzeugs zur Felge vergrößern und somit dessen gesamte Spur verbreitern.
Mit einem Drehmomentschlüssel und einem Wagenheber kann auch ein geschickter Hobbyschrauber mit universell verwendbarem oder auf das Fahrzeug abgestimmtem Material eine Spurverbreiterung vornehmen, da außer längeren Radschrauben nicht viel Zubehör nötig ist.

Spurverbreiterungen – Kleine Helfer für eine tolle Optik

Die Spurverbreiterung ist eine der beliebtesten und daher auch mit am häufigsten durchgeführten Maßnahmen beim Tuning eines Autos. Kein Wunder: Durch eine Spurverbreiterung gewinnt praktisch jedes Fahrzeug an optischem Reiz dazu und sieht einfach besser aus. Es wirkt dadurch imposanter, präsenter und vor allem natürlich auch individueller.

Im Zusammenspiel mit anderen Tuningideen entsteht so eine persönliche, individuelle Note, die Aufmerksamkeit auf sich zieht. Vor allem aber wird dadurch ein Aussehen erreicht, das an ein Rennfahrzeugs erinnert. Es entsteht eine sehr sportliche und dynamische Anmutung.

Darüber hinaus können sich mit einer Spurverbreiterung aber auch die Fahreigenschaften verbessern. Die Gründe dafür: Es entsteht eine geringere Seitenneigung des gesamten Fahrzeugs und außerdem wird die Fahrstabilität erhöht. Überaus positiv ist zudem, dass eine Spurverbreiterung relativ einfach, schnell und kostengünstig durchgeführt werden kann. Der Aufwand und das dafür benötigte Material halten sich in Grenzen. Alle nötigen Arbeiten können im Prinzip auch von einem geschickten Laien problemlos durchgeführt werden.

Was genau ist eigentlich eine Spurverbreiterung?

Mit dem Ausdruck Spurverbreiterung bezeichnet man zum einen die Maßnahme selbst, zum anderen sind damit aber auch die Hilfsmittel wie Distanzscheiben beziehungsweise Spurplatten gemeint, ohne die die gewünschte Verbreiterung der Spur nicht möglich wäre. Um was aber geht es bei einer Spurverbreiterung genau? Die Antwort darauf ist ziemlich einfach: Im Prinzip geht es dabei um nichts Anderes als darum, den Abstand zwischen der Radnabeneinheit des Fahrzeugs und der Felge zu vergrößern. Dies führt dann logischerweise automatisch dazu, dass die Spur des Autos breiter wird, ohne dass man dafür das Fahrwerk grundlegend umbauen müsste.

Um die gewünschte Spurverbreiterung zu erreichen, nutzt man Distanzscheiben oder sogenannte Spurplatten, die in die Nabenbohrung der Felge eingelegt werden und so nach der Radmontage den Abstand zur Nabeneinheit vergrößern. Alternativ lassen sich diese Distanzscheiben auch zuerst direkt auf der Radnabe montieren. Distanzscheiben und Spurplatten sind in unterschiedlichen Stärken erhältlich.

Das entscheidende Kriterium beim Kauf ist zunächst natürlich, wie stark die Spurverbreiterung ausfallen soll. Möchte man beispielsweise die Spur um insgesamt 20 Millimeter verbreitern, dann benötigt man pro Achse zwei Distanzscheiben mit einer Stärke von jeweils zehn Millimetern. Pro Seite wird also der Abstand zwischen der Radnabeneinheit und der Felge um zehn Millimeter vergrößert, was insgesamt dann zu der gewünschten Spurverbreiterung von 20 Millimetern führt.

Neben der Stärke der Distanzscheiben spielen auch noch der Durchmesser der Radnabe sowie der Lochkreis eine Rolle. Man tut deshalb gut daran, sich bereits vor dem Kauf darüber zu informieren, wie die Spurplatten bemessen sein müssen. Dabei gilt es immer auch an die Felgen, die montiert werden sollen, zu denken. Soll die Spurverbreiterung problemlos gelingen, müssen die Distanzscheiben exakt passgenau sein.

Wie ist eine Spurverbreiterung zu montieren?

An Werkzeug benötigt man eigentlich nur einen Drehmomentschlüssel und einen Wagenheber. Die Distanzscheiben oder die Spurplatten werden auf die Radnabe aufgesetzt und anschließend mit der Felge verschraubt. Was es dabei noch wichtiges zu beachten gibt, sieht man im oben gezeigten Video.

Wieviel Spurverbreiterung ist erlaubt?

Bei einer Spurverbreiterung ist darauf zu achten, dass die Reifenabstände nicht zu groß sind. Die Räder müssen jederzeit vollständig vom Radkasten abgedeckt sein und dürfen nicht unter der Radabdeckung oder dem Kotflügel herausragen.

Spurverbreiterung – was muss man beachten?

Beim Kauf von Distanzscheiben sollte man darauf achten, dass eine ABE (allgemeine Betriebserlaubnis für Fahrzeugteile) oder zumindest ein Teilegutachten vorhanden ist. Die Zubehörteile dürfen nicht nachträglich bearbeitet werden, sonst erlischt die allgemeine Betriebserlaubnis für Fahrzeugteile (ABE). Eine Spurverbreiterung muss immer vom TÜV oder anderen Prüforganisationen abgenommen und eingetragen werden. Der TÜV-Prüfer kontrolliert ob die Bestimmungen im Teilegutachten eigehalten und der Einbau richtig durchgeführt wurde. Wenn alles ordnungsgemäß ist, erhält man ein Prüfzeugnis und muss die Änderungen im Fahrzeugschein eintragen lassen. Achtung! Auch wenn eine ABE vorhanden ist, muss man die Veränderung bei der Zulassungsstelle eintragen lassen. Weitere wichtige Informationen zur Spurverbreiterung gibt es unter diesem Link.

Spurverbreiterung: Distanzscheiben, Spurplatten und weiteres Zubehör

Wie bereits erwähnt, lässt sich eine Spurverbreiterung sehr leicht auch von einem nur mäßig erfahrenen Hobbyschrauber durchführen. Es gilt: Wer einen Radwechsel durchführen kann, schafft auch selbst eine Spurverbreiterung. An Werkzeug benötigt man in der Regel nichts weiter als einen Drehmomentschlüssel und einen Wagenheber.

Allerdings kann je nach Ausführung weiteres Zubehör von Nöten sein. Auf jeden Fall benötigt man längere Radschrauben. Da sich die Distanz zwischen Radnabe und Felge durch die Spurplatten vergrößert hat, passen die bisherigen Schrauben nicht mehr. Die neuen Radschrauben müssen die so entstandene Differenz schlicht ausgleichen. Um das Beispiel von oben noch einmal aufzugreifen: Bei Distanzscheiben mit einer Stärke von zehn Millimetern sind auch um zehn Millimeter längere Radschrauben vonnöten.

Für die Spurverbreiterung gibt es sowohl individuell auf die einzelnen Fahrzeugmodelle abgestimmtes Material als auch universell verwendbare Produkte. Eventuell werden dann allerdings spezielle Adapter benötigt, die jedoch auch problemlos zu bekommen sind.

Die Spurplatten selbst werden heute übrigens zumeist aus Aluminium gefertigt. Die Vorteile liegen dabei ganz klar auf der Hand: Zum einen ist Aluminium relativ leicht, zum anderen ist es nur bedingt anfällig für Korrosion. Außerdem sorgt seine Robustheit für ein hohes Maß an Sicherheit, was im Zusammenhang mit den Rädern eines Fahrzeugs bekanntlich von großer Bedeutung ist.

Beliebte Marken dieser Kategorie

H&R, FK Automotive, Eibach, SUPERSPORT, TA-Technix
Ihre Vorteile auf TEILESUCHE.NET
  • Mehrere Millionen Kfz- und Autoteile
  • Schneller und unkomplizierter Bestellvorgang
  • Angebote für zahlreiche Automarken
  • Die preislich besten Autoteile
  • Bekannte Teilemarken
  • Bequeme Zahlungsmöglichkeiten
  • Simple Autoteile-Suche
  • Verifizierte Partner und Online-Shops

// Haben Sie Fragen zu Spurverbreiterungen? - Suchen Sie nicht lange, sondern stellen Sie Ihre Frage direkt hier auf TEILESUCHE.NET
Bitte alle Felder ausfüllen!

Es wurden noch keine Fragen gestellt.
4,2 / 5 aus 29 Stimmen