Das Portal für Ersatzteile
Teilesuche.net Badge

Pedale

Hier finden Sie Nützliches und wissenswerte Informationen rund um das Thema Pedale aus dem Bereich Innenraum. Um passende Angebote zu finden, lässt sich im Menü links eine Automarke auswählen.

Kurz & knapp – Informationen zu Pedale

Die Pedale in einem Fahrzeug erfüllen eine äußerst wichtige Rolle, denn mit ihnen kann man manuell das Gas zum Beschleunigen des Wagens oder die Bremse zum Verzögern betätigen sowie bei einem manuellen Schaltgetriebe die jeweiligen Gänge einlegen beziehungsweise wechseln.
Bei einem Automatikgetriebe befindet sich im Fußraum des Fahrzeugs kein Kupplungspedal, da die Gangwahl durch das Getriebe automatisch vorgenommen wird und man keine Möglichkeit der manuellen Bedienung hat.
Pedale bestehen in der Regel aus Metall und sind mit Belägen aus Kunststoff oder Gummi versehen, um gerade bei nassen Schuhen die bestmögliche Haftung zu gewährleisten und zu vermeiden, dass man abrutscht. Bei sportlicheren Fahrzeugen finden sich auch häufig Alupedale wieder, die einen edleren Eindruck vermitteln.

Pedale – essenzielle Bestandteile eines jeden Autos

Egal, ob Gaspedal, Kupplungspedal oder Bremspedal – ohne Pedale im Fahrzeug geht es nicht. Sie sind definitiv ein essenzieller Bestandteil eines jeden Autos und gehören mindestens so dazu wie der Motor oder die Räder. Für gewöhnlich macht man sich als Autofahrer auch keine großen Gedanken über diese Elemente im Fußraum des Wagens. Wieso auch? Sie sind vom Werk aus standardmäßig verbaut und erfüllen ihren Zweck. Mitunter kommt es allerdings vor, dass Pedale ersetzt werden müssen. Die Gründe dafür können vielfältig sein.

Zumeist liegt dann eine Funktionsstörung vor, die sich negativ auf den sicheren Betrieb des Fahrzeugs auswirken kann. Möglich ist freilich auch, dass man die vorhandenen Pedale ersetzen möchte, weil sie entweder unansehnlich geworden sind oder weil man dem Inneren des Wagens gerne ein moderneres, meistens auch sportlicheres Aussehen verpassen möchte – Stichwort: Tuning. Was auch immer letztlich die Gründe sein mögen, warum man die Pedale tauschen beziehungsweise wechseln will – an entsprechenden Angeboten dafür herrscht jedenfalls kein Mangel. Allerdings sollte man schon vor dem Kauf genau wissen, was man für sein Auto braucht. Und vor dem Selbsteinbau kann nur abgeraten werden.

Wie funktionieren Autopedale eigentlich?

Grundsätzlich gilt: Fahrzeuge mit einem Schaltgetriebe verfügen über drei Pedale im Fußraum des Autos, solche mit Automatikgetriebe benötigen hingegen nur zwei, da hier die Kupplung nicht vom Fahrer betätigt werden muss. Das Gaspedal ist stets rechts untergebracht. Seine Aufgabe ist es, den Motor zu beschleunigen. Gleich nach dem Starten des Fahrzeugs hat der durchschnittliche Motor eine Drehzahl von etwa 700-800 Umdrehungen in der Minute. Wird das Gaspedal gedrückt, erhöht sich die Drehzahl. Je stärker man es nach unten drückt, umso mehr Treibstoff wird in den Innenraum des Motors gespritzt und umso deutlicher steigt die Drehzahl an. Die Kraft des Motors steigt also und die gefahrene Geschwindigkeit erhöht sich dementsprechend. Möglich wird dies durch eine komplexe Seilzugverbindung zwischen dem Gaspedal und weiteren Fahrzeugkomponenten. Nimmt man hingegen den Fuß wieder vom Pedal, sinkt auch die Drehzahl wieder und das Auto wird langsamer.

Das Bremspedal befindet sich in der Mitte des Fußraums und wird ebenfalls mit dem rechten Fuß betätigt. Drückt man es, wird die Bremse des Fahrzeugs betätigt. Das Auto wird dadurch verlangsamt oder kommt ganz zum Stehen. Das Prinzip dahinter ist relativ einfach: Betätigt man das Bremspedal, wird durch ein mechanisches Prinzip die Umdrehung der Räder reduziert. Über das Bremspedal ist folglich eine direkte und sehr schnelle Einwirkung auf die Geschwindigkeit des Fahrzeugs möglich. Es spielt daher für die Sicherheit im Straßenverkehr eine entscheidende Rolle – funktionierende Bremsen natürlich vorausgesetzt.

Das Kupplungspedal schließlich ist links zu finden und wird auch mit dem linken Fuß gedrückt. Wie der Name schon sagt, wird damit die Kupplung betätigt, die wiederum dazu dient, eine Verbindung zwischen dem Motor und den Rädern herzustellen. Wird das Kupplungspedal gedrückt, dann trennen sich zwei mechanische Scheiben voneinander, was dazu führt, dass man nun einen Gang einlegen oder wechseln kann. Es versteht sich von selbst, dass ein Kupplungspedal nur in Fahrzeugen mit einem Schaltgetriebe zu finden ist. Autos mit Automatikgetriebe verfügen dementsprechend nur über zwei Pedale.

Wo sind welche Pedale im Auto?

Die Pedale sind im Fußraum eines Wagens so angeordnet, dass sich das Kupplungspedal – sofern vorhanden – links befindet, das Bremspedal in der Mitte und das Gaspedal auf der rechten Seite. Bei einem Automatikgetriebe hingegen ist kein Kupplungspedal vorhanden.

Wie sind die Pedalen bei einem rechtslenkenden Auto angeordnet?

Bei einem Rechtslenker befinden sich die Pedale im rechten Fußraum, also auf der Seite, wo sich auch das Lenkrad befindet. Die Anordnung bleibt dabei die gleiche wie bei einem Linkslenker – Kupplungspedal links, Bremspedal in der Mitte und das Gaspedal rechts.

Welche Pedale wird mit welchem Fuß betätigt und warum?

Die Kupplung wird mit dem linken Fuß betätigt, Gas und Bremse abwechselnd mit dem rechten Fuß. Das ist so geregelt, damit Gas und Bremse nicht versehentlich gleichzeitig gedrückt werden und Schalten und Geschwindigkeitsregulierung klar abgegrenzt sind. Außerdem müssen Bremse und Gas gefühlvoller gedrückt werden als die Kupplung, somit ist es umso sinnvoller beide Füße auf eine jeweils unterschiedliche Art von Gegendruck und Druckgeschwindigkeit zu trainieren. Bei einem Automatikfahrzeug ohne Kupplung werden Bremse und Gas ebenso mit dem rechten Fuß betätigt. Der linke Fuß kommt hier nicht zum Einsatz.

Pedale, Pedalbeläge, Sportpedale – die Auswahl ist groß

Pedale sind aus Metall gefertigt. Die standardmäßig in modernen Fahrzeugen verbauten Pedale verfügen jedoch in den allermeisten Fällen über einen zusätzlichen Pedalbelag aus Kunststoff oder Gummi. Der dient dazu, das Abrutschen des Fußes beim Betätigen des Pedals weitgehend zu verhindern. Es liegt in der Natur der Sache, dass sich dieser Belag mit der Zeit durch die starke Beanspruchung abnutzt oder unansehnlich wird. Ihn auszuwechseln stellt allerdings kein Problem dar.

In der Regel lässt sich der alte Belag einfach vom Pedal abziehen und ein neuer aufschieben. Der Handel bietet dafür eine große Auswahl. Problematischer wird es hingegen, wenn das komplette Pedal gewechselt werden soll oder muss. Dabei kommt es nämlich entscheidend darauf an, auch die passenden Ersatzteile dafür zu wählen. Da der Einbau relativ kompliziert ist, sollte man das auch nur von einem Fachmann machen lassen. Das gilt auch, wenn man sich sogenannte Sportpedale, die optisch eindeutig mehr hermachen, ins Fahrzeug holen will, um den Innenraum aufzuwerten.

Beliebte Marken dieser Kategorie

SODIAL, sourcingmap, ICTRONIX, 9 MOON, LIKECAR, Possbay
Ähnliche Suchbegriffe und Schreibweisen für Pedale Oftmals werden auch Synonyme für das von ihnen gesuchte Autoteil verwendet. Häufig wird als Suchbegriff für Pedale auch Gaspedale, Kupplungspedale, Bremspedale eingegeben. Da sich die Bezeichnungen der Hersteller und die verwendeten Suchbegriffe der Nutzer unterscheiden können, werden häufig ähnliche Wörter und Synonyme der entsprechenden Kategorie verwendet. Wir empfehlen jedoch, immer nach dem Hauptwort des jeweiligen Ersatzteiles zu suchen, da hier aufgrund eines höheren Suchvolumens mehrere relevante Angebote mit einbezogen werden können.
Ihre Vorteile auf TEILESUCHE.NET
  • Mehrere Millionen Kfz- und Autoteile
  • Schneller und unkomplizierter Bestellvorgang
  • Angebote für zahlreiche Automarken
  • Die preislich besten Autoteile
  • Bekannte Teilemarken
  • Bequeme Zahlungsmöglichkeiten
  • Simple Autoteile-Suche
  • Verifizierte Partner und Online-Shops

NUTZER HELFEN NUTZER: Ihre Fragen zu Pedale
Diskutieren Sie hier mit anderen Nutzern über Pedale.
Bitte alle Felder ausfüllen!

Es wurden noch keine Fragen gestellt.
4,1 / 5 aus 33 Stimmen