Das Portal für Ersatzteile
Teilesuche.net Badge

Lochkreisadapter

Hier finden Sie Nützliches und wissenswerte Informationen rund um das Thema Lochkreisadapter aus dem Bereich Fahrwerke, Dämpfer & Lenkung. Um passende Angebote zu finden, lässt sich im Menü links eine Automarke auswählen.

Sollten Sie Fragen zum Thema Lochkreisadapter haben, können Sie diese im unteren Bereich der Seite stellen.

Kurz & knapp – Informationen zu Lochkreisadapter

Mit einem Lochkreisadapter ist es möglich, eine Felge von einem anderen Hersteller zu montieren, auch wenn der Lochkreis, die Lochanzahl oder die Mittelzentrierung nicht auf das vom Fahrzeughersteller vorgegebene Maß passen.
Es werden drei verschiedene Arten von Adapterplatten unterschieden, je nachdem ob der Lochkreis vergrößert oder verringert werden soll, eine Felge mit einer anderen Anzahl an Löchern montiert werden soll (wobei dann gleichzeitig auch die Mitte neu zentriert wird) oder ob die Spur verbreitert werden soll.
Bei der Auswahl des passenden Lochkreisadapters muss man zwingend den eigenen Lochkreis (beispielsweise 4x100) und den Lochkreis der anzubringenden Felge (beispielsweise 5x112) kennen und beachten.
Vor der Montage von Lochkreisadaptern sollte man darauf achten, ob die vorhandenen Radschrauben von der Länge noch passend sind und dass sowohl spurverbreiternde Adapterplatten als auch Lochkreisadapter vom TÜV geprüft und eingetragen werden müssen.
Der Einbau eines Lochkreisadapters kann sehr gut selbst vorgenommen werden, da man dazu lediglich die Räder demontiert und die Adapterplatte mit Schrauben fixieren muss, bevor man die neuen Felgen anbringen kann.

Lochkreisadapter – das Wesentliche

Lochkreisadapter werden immer dann benötigt, wenn Felgen verwendet werden sollen, die nicht auf das vom Hersteller des Wagens vorgegebene Maß passen. Sie bieten die Möglichkeit, Felgen anderer Automobilhersteller aufzusetzen, ohne große und unnötige Umbauten vorzunehmen. Mit ihnen können sowohl der Lochkreis, die Lochzahl als auch die Mittelzentrierung verändert werden.

Neben der Änderung des Lochkreises sind ebenso Adapterplatten und Adapterscheiben erhältlich, die für eine Verbreiterung der Spur sorgen. Diese Spurplatten wiederum dienen vor allem der Optik, sollen aber durch den erhöhten Abstand zwischen Felge und Fahrzeug durch geringere Neigung zu einer besseren Fahrstabilität führen. Lochkreisadapter und Adapterplatten unterliegen der ABE-Pflicht.

Lochkreisadapter – verschiedene Arten

Es gibt verschiedene Arten von Adapterscheiben. Eine Adapterplatte kann zum einen dafür verwendet werden, um den Lochkreis zu vergrößern oder zu verringern. Dabei ist die Anzahl der Löcher identisch mit denen der Originalplatte, einzig das Maß zwischen den Löchern variiert. So kann der Lochabstand um mehrere Millimeter verbreitert oder minimiert werden.

Andere Lochkreisadapter sorgen dafür, dass Felgen mit anderer Lochanzahl montiert werden können. So kann eine Felge mit 5 Löchern auf ursprünglich 4 aufgesetzt werden und anders herum. Wird eine dieser Varianten gewählt, ist der Lochkreisadapter zusätzlich so konzipiert, dass die Mitte neu zentriert wird.

Eine andere Art der Adapterplatte bietet sich zur Spurverbreiterung an. Diese Platte ist im Lochkreis mit dem Original identisch, ist aber in unterschiedlichen Breiten verfügbar und sorgt somit als Zwischenplatte zur Felge für einen größeren Abstand zwischen Felge und Fahrzeug. Mittlerweile gibt es auch Lochkreisadapter, die beides kombinieren und sowohl den Lochkreis, als auch den Abstand zum Fahrzeug verändern.

Was muss man bei Lochkreisadaptern beachten?

Wenn man Lochkreisadapter einbauen will, sollte man darauf achten, ob die vorhandenen Radschrauben von der Länge noch ausreichend sind. Außerdem müssen Lochkreisadapter und Spurplatten abgenommen und eingetragen werden. Des Weiteren muss die neue Felge auch für das Fahrzeug zulässig sein. Lochkreisadapter und Spurplatten dürfen nicht zusammen eingebaut werden und werden dementsprechend auch nicht zugelassen.

Wie funktionieren Lochkreisadapter?

Lochkreisadapter machen die Montage von Felgen möglich, die vom Lochkreis oder der Lochanzahl her nicht zum Fahrzeug passen. So können zum Beispiel Felgen mit fünf Löchern verwendet werden, wo ab Werk lediglich vier Löcher vorhanden waren. Weiterhin kann auch ein vorhandener Durchmesser des Lochkreises von zum Beispiel 100mm auf 120mm vergrößert werden.

Was ist ein Lochkreisadapter?

Als Lochkreisadapter wird eine kreisrunde Platte aus Metall bezeichnet, die zwischen der Radnabe und der zu montierenden Felge aufgesteckt wird. Der Adapter kommt dann zum Einsatz, wenn man Felgen montieren möchte, die eine abweichende Lochzahl oder einen unterschiedlichen Durchmesser des Lochkreises gegenüber der Radnabe aufweisen. Je nach Ausführung und Fahrzeugmodell gibt es Varianten des Lochkreisadapters, die nicht auf die Radnabe aufgesteckt, sondern mittels Gewinden zu Befestigung versehen sind und somit an diese geschraubt werden können.

Was sagen die Größen der Lochkreisadapter aus?

Es befinden sich zahlreiche Angebote für Lochkreisadapter auf dem Markt. Um die richtige Größe für den eigenen Wagen zu finden, ist es zuerst notwendig, den eigenen Lochkreis zu kennen. Diese wird meistens mit Werten wie: 4x100 angegeben. Dies bedeutet schlicht: Es sind 4 Löcher für die Schrauben vorgesehen. Diese befinden sich zueinander in einem Abstand von 100mm.



Als zweites Maß ist dann der Lochkreis der entsprechend anzubringenden Felge erforderlich. Dieser kann größer sein, kleiner oder über ein Loch mehr verfügen. So kann zum Beispiel der Ausgangswert 5x112 sein. Somit wird eine Adapterplatte benötigt, die selbst einen Lochkreis von 4x100 hat und deren Lochkreis auf der Adapterplatte für die Felge 5x112 misst. Eben diese Werte sind dann entsprechend bei der Auswahl der Lochkreisadapter zu beachten.

Worauf sollte vor der Lochkreisadapter Montage geachtet werden?

Lochkreisadapter werden in verschiedenen Ausführungen und Stärken hergestellt. Dabei ist vor allem darauf zu achten, ob die vorhandenen Radschrauben in ihrer Länge noch passend sind, wenn die Adapterplatte montiert wurde. Sicherheitshalber sollten immer zu den Adapterscheiben auch längere Schrauben erworben werden.

Zusätzlich sollte erwähnt werden, dass sowohl Lochkreisadapter, als auch spurverbreiternde Adapterscheiben abgenommen und eingetragen werden müssen. Gleichzeitige Montage von Spurplatten und Lochkreisadaptern sind unzulässig und werden nicht für den Straßenverkehr zugelassen. Ebenso muss die neue Felge für den jeweiligen Wagen zulässig sein.

Lochkreisadapter ermöglichen zwar den Wechsel auf andere Felgen, garantieren aber nicht, dass diese auch zulässig und für das jeweilige Fahrzeug tragbar sind. Sollten Unsicherheiten entstehen, können der TÜV und andere Institutionen Auskunft geben.

Anbringen eines Lochkreisadapters

Es ist keine sonderliche Kenntnis nötig, um Lochkreisadapter am eigenen Fahrzeug anzubringen. Die alten Felgen werden demontiert, die Adapterscheiben mit Schrauben fest fixiert. Anschließend können neue Felgen mit entsprechendem Lochkreis angebracht werden. Spurplatten unterliegen derselben Montage. Auch hier ist darauf zu achten, die Schrauben gegebenenfalls in der Länge entsprechend anzupassen.

Beliebte Marken dieser Kategorie

TA-Technix, H&R, X-Parts
Ihre Vorteile auf TEILESUCHE.NET
  • Mehrere Millionen Kfz- und Autoteile
  • Schneller und unkomplizierter Bestellvorgang
  • Angebote für zahlreiche Automarken
  • Die preislich besten Autoteile
  • Bekannte Teilemarken
  • Bequeme Zahlungsmöglichkeiten
  • Simple Autoteile-Suche
  • Verifizierte Partner und Online-Shops

// Haben Sie Fragen zu Lochkreisadapter? - Suchen Sie nicht lange, sondern stellen Sie Ihre Frage direkt hier auf TEILESUCHE.NET
Bitte alle Felder ausfüllen!

Es wurden noch keine Fragen gestellt.
4,5 / 5 aus 20 Stimmen