Das Portal für Ersatzteile
Teilesuche.net Badge

Fahrradträger

Günstige und hochwertige Fahrradträger Angebote auf TEILESUCHE.NET. Hier sehen Sie tolle Fahrradträger Angebote verschiedener Online-Shops. Im Bereich Karosserie & Anbauteile finden Sie noch weitere Produkte, die zu der Kategorie Fahrradträger passen.
Haben sie Fragen zu Fahrradträger?

Kurz & knapp – Informationen zu Fahrradträger

Wer üblicherweise mit dem Auto in den Urlaub fährt und sich während seiner Freizeit gerne sportlich betätigt, möchte auch häufig sein Fahrrad mit auf die große Reise nehmen. Dazu wird ein passender Fahrradträger benötigt, mit dem man die Räder sicher am Fahrzeug anbringen und auch bei höheren Geschwindigkeiten auf der Landstraße oder der Autobahn transportieren kann.
Gängig bei der Art der Befestigung sind Fahrradträger für die Montage an der Anhängerkupplung, einem Dachträger oder einem Heckträger. Jede dieser Varianten besitzt bauartbedingte Vor- und Nachteile. Jedoch spielt auch die Qualität eine große Rolle – daher sollte man immer zu namhaften Herstellern greifen, deren Produkte unabhängig geprüft wurden und so Langlebigkeit und Sicherheit beim Transport gewährleisten.
Bevor man einen Fahrradträger erwirbt, sollte man abwägen, ob das Fahrzeug bereits über eine Anhängerkupplung oder eine Dachreling verfügt beziehungsweise eine Nachrüstung sinnvoll ist. Wenn dieses Equipment bereits vorhanden ist, kann man den Kauf eines Fahrradträgers für die Anhängerkupplung oder einen Dachträger erwägen. Wenn eine Nachrüstung zu hohe Kosten verursacht oder der Aufwand dafür zu groß ist, empfiehlt sich ein Heckträger.

Fahrradträger – das Wesentliche

In Zeiten von sportlichen Freizeitaktivitäten und Aktivurlaub möchten immer mehr Deutsche ihr eigenes meist hochwertiges Fahrrad auch mit in den Urlaub nehmen. Daher sind Fahrradträger für das Auto voll im Trend. Doch bei dem breit gefächerten Angebot von Herstellern und unterschiedlichen Modellen kann die richtige Auswahl schwerfallen. Dachträger, Heckträger oder doch den Fahrradträger für die Anhängerkupplung? Wer sich einen Fahrradträger für das Auto anschaffen möchte, stellt sich oft die Frage, welches Modell überhaupt das Richtige ist. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen drei Varianten:

Der Dachträger: Er ist in der Regel am preiswertesten, hat aber einen entscheidenden Nachteil. Man muss sein Fahrrad erst einmal auf das Dach wuchten, um es dort sicher auf dem Fahrradträger fixieren zu können. Außerdem kann es unterwegs zum Beispiel bei niedrigen Unterführungen zu Problemen kommen, da die normale Höhe des Fahrzeuges durch den Fahrradträger plus Fahrrad weit überschritten wird. Zu bedenken ist auch, dass der erhöhte Luftwiderstand beim Fahren zu einem höheren Verbrauch von Kraftstoff führt.

Der Heckträger: Bei diesen Modellen wird das Fahrrad hinter dem Auto meist mithilfe von Spanngurten befestigt. Durch die neue Leichtbauweise der modernen Fahrzeuge lässt sich jedoch nicht an jedem Autotyp ein Fahrradträger an das Heck anbringen. Vor dem Kauf sollte man sich daher ausführlich darüber erkundigen, sofern man sich für einen Heckträger entschieden hat.

Der Fahrradträger für die Anhängerkupplung: Ein Fahrradträger lässt sich einfach und schonend am Auto anbringen, wenn man einen Fahrradträger für die Anhängerkupplung verwendet. Diese universellen Fahrradträger werden einfach auf dem Kugelkopf der Anhängerkupplung montiert und sind für alle Automarken geeignet. Dieses kann auch unabhängig von dem jeweiligen Autotyp recht schnell erfolgen.

Fahrradträger – die Vorbereitung

Nachdem man sich für einen Fahrradträger entschieden hat, sollte man vor der Anschaffung noch abklären, ob das erwählte Modell auch über die technischen Voraussetzungen verfügt, zum Beispiel dem Maximalgewicht, welches die Obergrenze des Gewichts von Fahrradträger und Fahrrädern festlegt. Diese Angaben findet man in der Gebrauchsanweisung, die sich jeder genau durchlesen sollte. Hier findet man auch wichtige Punkte wie die erlaubten Geschwindigkeiten, die man bei der Verwendung einhalten muss, um Unfälle zu vermeiden und Sicherheitsstandards einzuhalten.
Auch die Fahrräder selbst müssen auf den Transport vorbereitet werden. Es müssen alle losen Gegenstände entfernt werden, die durch den starken Fahrtwind abgerissen werden könnten. Auch Satteltaschen, Luftpumpen oder die Signalfahnen von Kinderfahrrädern gehören während des Transportes doch lieber in den Kofferraum und nicht an das Fahrrad.

Wie schnell darf man mit einem Fahrradträger fahren?

Pauschal lässt sich diese Frage zwar nicht beantworten, doch kann man diese Angabe im Normalfall in der Bedienungsanleitung des Fahrradträgers oder der Website des Herstellers finden. Üblicherweise sind die meisten Fahrradträger auf eine Geschwindigkeit von 110 bis 120 km/h ausgelegt. Schnellere Geschwindigkeiten können die Sicherheit deutlich beeinträchtigen und stellen eine Gefahr für den Straßenverkehr dar.

Fahrradträger – die Montage

Bevor man den Fahrradträger benutzt, muss man diesen natürlich am Auto befestigen. Hierbei sollte man sich unbedingt an die beiliegende Bedienungsanleitung halten, da man sonst Gefahr läuft, bei einem fehlerhaften Anbau nicht nur die Fahrräder während der Fahrt, sondern auch die Betriebserlaubnis und den Versicherungsschutz zu verlieren. Und das kann teuer werden. Neben der Betriebsanleitung gibt es jedoch auch zusätzliche Tipps für eine sichere Montage:

  • Das Lenkrad so drehen und fixieren, dass es möglichst wenig Platz in Anspruch nimmt.
  • Mehrere Fahrräder immer entgegengesetzt aufladen und befestigen.
  • Dabei auf genügend Abstand zwischen den Rädern achten und die anliegenden Stellen gut polstern.
  • Bei der Montage eines Fahrradträgers für die Anhängerkupplung den Kugelkopf gut vor dem Anbau von Fett und Schmutz befreien.



Nach der Montage von Fahrradträger und Fahrrädern bietet sich eine Probefahrt an, bevor es bei den hohen Geschwindigkeiten auf die Autobahn geht.

Fahrradträger Test

Die Sicherheit muss bei diesen Produkten immer an erster Stelle stehen. Daher werden Fahrradträger wiederholt von unabhängigen Institutionen auf Herz und Nieren geprüft. Einige Prüfkriterien sind:

  • Die Montage des Trägers: Wie stabil ist das jeweilige Modell?
  • Die Montage des Rades: Gibt es Abstandshalter und Schnellverschlüsse? Gestaltet sich die Montage einfach?
  • Das Fahrverhalten auf unterschiedlichen Bodenbeschaffenheiten und verschiedenen Geschwindigkeiten.
  • Die Sicherheit auch bei den schwereren E-Bikes.
  • Das Preis-Leistungs-Verhältnis der einzelnen Fahrradträger.

Passende Angebote anzeigen
Angebote zu Fahrradträger anzeigen
Ihre Vorteile auf TEILESUCHE.NET
  • Mehrere Millionen Kfz- und Autoteile
  • Schneller und unkomplizierter Bestellvorgang
  • Angebote für zahlreiche Automarken
  • Die preislich besten Autoteile
  • Bekannte Teilemarken
  • Bequeme Zahlungsmöglichkeiten
  • Simple Autoteile-Suche
  • Verifizierte Partner und Online-Shops

// Haben Sie Fragen zu Fahrradträger? - Suchen Sie nicht lange, sondern stellen Sie Ihre Frage direkt hier auf TEILESUCHE.NET
Bitte alle Felder ausfüllen!

Es wurden noch keine Fragen gestellt.
4,1 / 5 aus 33 Stimmen