Das Portal für Ersatzteile
Teilesuche.net Badge

Drehzahlmesser

Hier finden Sie Nützliches und wissenswerte Informationen rund um das Thema Drehzahlmesser aus dem Bereich Innenraum. Um passende Angebote zu finden, lässt sich im Menü links eine Automarke auswählen.

Kurz & knapp – Informationen zu Drehzahlmesser

Drehzahlmesser an Fahrzeugen überwachen den Lauf vom Motor und sorgen dafür, dass die Drehzahl in einem optimalen, markierten Bereich bleibt, indem man dann in den nächsten Gang schaltet und somit dem Motor nicht schadet.
Gemessen werden die Umdrehungen der Kurbelwelle um die eigene Achse in der Minute, die beispielsweise bei einem Benzinmotor in einem Auto dauerhaft nicht höher als etwa 6000 Umdrehungen liegen sollten, um dem Motor nicht zu schaden.
Wenn der Drehzahlmesser einmal defekt sein sollte, lässt man ihn am besten von einem Fachmann austauschen, denn es ist wichtig, dass man den gleichen Drehzahlmesser einbaut, der ursprünglich eingebaut war und dass alle Kabel wieder an denselben Stellen angebracht sind.

Der Drehzahlmesser – das Wesentliche

Der Drehzahlmesser ist neben dem Geschwindigkeitsmesser eine der wichtigen Anzeigen der Armaturen. Er wird oftmals auch Tourenzähler genannt. Es handelt sich dabei um ein Messgerät, welches die Drehzahl des Motors misst und dementsprechend anzeigt. In den folgenden Abschnitten werden sowohl die Anwendungsgebiete des Drehzahlmessers als auch die verschiedenen Ausführungen sowie der Aus- und Einbau beschrieben und erklärt.

Wo wird ein Drehzahlmesser verwendet und welche Ausführungen gibt es?

Grundsätzlich werden Drehzahlmesser sowohl im Maschinenbau als auch im Fahrzeugbau verwendet. Sie überwachen die Drehzahl beziehungsweise den Lauf von bestimmten Motoren und Maschinen und sorgen dafür, dass die Drehzahl in einem Bereich bleibt, der entweder speziell erforderlich oder wirtschaftlich optimal ist. Oftmals sind Drehzahlmesser mit Markierungen ausgestattet, die den unbedenklichen Bereich vom schadensträchtigen Bereich abtrennen.

Es gibt sie in den verschiedensten Ausführungen. So sind sie beispielsweise elektrisch, mechanisch oder als Hand- oder Einbaugerät vorhanden. Früher wurde die Aufgabe der Drehzahlmesser von Gyrometern erledigt. Bei Viertaktmotoren wurde die Drehzahlmessung durch die Nockenwelle verübt, welche mit halber Drehzahl der Kurbelwelle läuft. Die ersten elektronischen Drehzahlmesser haben die Drehzahl anhand der Zuleitung des Unterbrecherkontakts ermittelt. Da diese Unterbrecherkontakte durch elektronische Einspritzungen und Transistorzündungen ausgetauscht wurden, musste die Drehzahl fortan elektronisch mittels Hall-Sensoren erfasst werden.

Bauteile, die über eine Drehzahlmesser-Funktion verfügen, werden häufig an Fahrzeugen verwendet, da sie die Geschwindigkeit indirekt anzeigen und überwachen. Die Drehzahl eines Autos misst und beschreibt die Häufigkeit, mit welcher sich eine Kurbelwelle um die eigene Achse dreht. Die Anzahl wird innerhalb von einer Minute gemessen. Insbesondere Fahranfängern hilft der Drehzahlmesser enorm, da ab einer bestimmten Drehzahl in den nächsten Gang geschalten werden sollte. Ansonsten kann der Motor dauerhafte Schäden bekommen.

Wie funktioniert ein Drehzahlmesser?

Drehzahlmesser gibt es in verschiedenen Ausführungen wie zum Beispiel elektrisch, mechanisch oder als Hand- bzw. Einbaugerät. Bei Viertaktmotoren läuft die Zählung der Umdrehungen über die Nockenwelle, welche die halbe Drehzahl der Kurbelwelle hat. Elektronische Drehzahlmesser ermitteln die Drehzahl anhand der Zuleitung des Unterbrecherkontakts. Da Unterbrecherkontakte allerdings durch elektronische Einspritzungen und Transistorzündungen ausgetauscht wurden, muss die Drehzahl mittels Hall-Sensoren erfasst werden.

Was misst der Drehzahlmesser?

Der Drehzahlmesser misst an einem Fahrzeug die Umdrehungen pro Minute, welche die Kurbelwelle um die eigene Achse macht. Wie ein Drehzahlmesser funktioniert und wie man ihn richtig abliest, zeigt dieser Artikel.

Wie sollte man den Drehzahlmesser anschließen?

Wenn man einen Drehzahlmesser austauscht, sollte man darauf achten, dass man exakt den selben Drehzahlmesser verwendet (beim Händler nachfragen) und die Kabel wieder so anbringt, wie sie vorher waren. Wenn man nicht weiß wo man was anschließen soll, sollte man diesen Vorgang lieber von einem Fachmann durchführen lassen.

Welcher Drehzahlmesser ist der Richtige?

In Autos sind Drehzahlmesser bei üblichen Benzinmotoren bis 8000 UpM, also Umdrehungen pro Minute angeschrieben. Bei Dieselmotoren reicht das Drehzahlmesser in der Regel lediglich bis 6000 Touren. Wird geschalten, so ist ersichtlich, dass der Zeiger des Messers bis auf 2000 UpM zurückfällt. Der kritische Bereich beginnt bei ca. 6000 Umdrehungen pro Minute. Wird dieser ständig erreicht oder sogar überschritten, kann dies dem Motor enorme Schäden zufügen.

Grundsätzlich kann gesagt werden, dass ein Drehzahlmesser anzeigt, wie sorgsam oder nicht mit dem Auto umgegangen wird. Ein Drehzahlmesser misst schließlich, ob der Motor während der Nutzung in einem schadensfreien Segment ist oder nicht. So zeigt der Drehzahlmesser beim zu langen Verweilen auf dem Gaspedal an, dass die momentane Nutzung nicht im grünen Bereich ist.

Mit der Zeit kann es passieren, dass der Drehzahlmesser ausgetauscht werden muss. Bevor es dazu kommen kann, muss zunächst klar sein, welcher Drehzahlmesser ausgetauscht werden soll. Dies hängt davon ab, ob das Fahrzeug einen Viertakt- bzw. Zweitakt-Motor oder einen Dieselmotor verwendet. Schließlich gibt es für jeden Motor den passenden Drehzahlmesser. Dieser kann dabei sowohl einen digitalen, als auch einen universellen oder elektronischen Charakter besitzen.

Wer sich nicht sicher ist, sollte sich unbedingt beim Hersteller informieren. Der Hersteller weiß nämlich am besten, welcher Drehzahlmesser ursprünglich eingebaut worden ist. Es ist empfehlenswert, sich für den gleichen Drehzahlmesser, der bereits zuvor eingebaut war, zu entscheiden. Ansonsten sind technische Komplikationen nicht ausgeschlossen.

Der Aus- und Einbau des Drehzahlmessers

Wer sich gut mit seinem Fahrzeug auskennt, kann den Drehzahlmesser auch selbst ausbauen. Ist dies nicht der Fall, sollte dies lieber von einem Fachmann durchgeführt werden. Wird er selbst ausgebaut, so muss das Fahrzeug zunächst vom defekten Teil befreit werden. Die Zündung darf dabei nicht eingeschalten sein, ebenfalls sollte kein Schlüssel im Schloss stecken. Der defekte Drehzahlmesser kann herausgeschraubt werden.

Dabei ist es wichtig, dass darauf geachtet wird, welche Kabel an welchem Ort befestigt waren. Die Kabel müssen nämlich beim neuen Gerät an den gleichen Stellen angebracht werden. Wenn darauf nicht geachtet wird, wird der neue Messer nicht funktionieren. Sind die Kabel an ihrem richtigen Ort, kann der Drehzahlmesser festgeschraubt werden. Ist dies getan, kann getestet werden, ob alles funktioniert. Ist dies nicht der Fall und kann der Fehler nicht ermittelt werden, sollte ein Profi ans Werk.

Beliebte Marken dieser Kategorie

raid hp, KKmoon, Mintice, VDO, Runleader, THG, TOOGOO
Ähnliche Suchbegriffe und Schreibweisen für Drehzahlmesser Oftmals werden auch Synonyme für das von ihnen gesuchte Autoteil verwendet. Häufig wird als Suchbegriff für Drehzahlmesser auch Drehzahlanzeigen eingegeben. Da sich die Bezeichnungen der Hersteller und die verwendeten Suchbegriffe der Nutzer unterscheiden können, werden häufig ähnliche Wörter und Synonyme der entsprechenden Kategorie verwendet. Wir empfehlen jedoch, immer nach dem Hauptwort des jeweiligen Ersatzteiles zu suchen, da hier aufgrund eines höheren Suchvolumens mehrere relevante Angebote mit einbezogen werden können.
Ihre Vorteile auf TEILESUCHE.NET
  • Mehrere Millionen Kfz- und Autoteile
  • Schneller und unkomplizierter Bestellvorgang
  • Angebote für zahlreiche Automarken
  • Die preislich besten Autoteile
  • Bekannte Teilemarken
  • Bequeme Zahlungsmöglichkeiten
  • Simple Autoteile-Suche
  • Verifizierte Partner und Online-Shops

NUTZER HELFEN NUTZER: Ihre Fragen zu Drehzahlmesser
Diskutieren Sie hier mit anderen Nutzern über Drehzahlmesser.
Bitte alle Felder ausfüllen!

Es wurden noch keine Fragen gestellt.
4,2 / 5 aus 35 Stimmen