Das Portal für Ersatzteile
Teilesuche.net Badge

Bremsschläuche

Hier finden Sie Nützliches und wissenswerte Informationen rund um das Thema Bremsschläuche aus dem Bereich Bremsen. Um passende Angebote zu finden, lässt sich im Menü links eine Automarke auswählen.

Sollten Sie Fragen zum Thema Bremsschläuche haben, können Sie diese im unteren Bereich der Seite stellen.

Kurz & knapp – Informationen zu Bremsschläuche

Bremsschläuche transportieren die Bremsflüssigkeit vom Bremsflüssigkeitsbehälter zum Bremskolben, welcher durch entsprechenden Druck den eigentlichen Bremsvorgang einleitet.
An einem Fahrzeug befinden sich in der Regel vier Bremsschläuche, der Druck der Bremsflüssigkeit wird dabei auf alle vier Räder gleichmäßig verteilt.
Bremsleitungen sind Verschleißteile – zwar tritt ein Defekt nicht oft auf, aber falls erste Anzeichen einer Fehlfunktion erkannt werden, sollten diese sofort ausgetauscht werden, da sonst eine ordnungsgemäße Bremsung nicht mehr garantiert sein kann.

Bremsschläuche – das Wesentliche

Bremsschläuche oder wahlweise Bremsleitungen sind ein wichtiger Bestandteil der Bremsanlage. Durch sie gelangt die Bremsflüssigkeit mit Druck auf die Bremskolben, die durch ihre Bewegung den eigentlichen Bremsmechanismus mit der dafür benötigten Kraft auslösen. Bei einer intakten Anlage und funktionstüchtigen Leitungen wird der Druck dabei gleichmäßig auf alle Räder verteilt. Das Fahrzeug bremst somit optimal ab. Man findet zwei Arten von verbaubaren Bremsschläuchen vor: aus Gummi und aus PTFE. Dabei setzen sich letztere immer mehr durch, da sie langlebiger und eine geringere Verschleißerscheinung aufweisen.

PTFE – Was ist das?

Die altbewährten Bremsschläuche aus Gummi sind flexibel, halten ausreichendem Druck stand und sind günstig in der Anschaffung. Jedoch unterliegen sie auch immer wieder dem Verschleiß, da Gummi porös wird und reißen kann. Daher setzt sich mehr und mehr ein anderer Kunststoff für die Anfertigung von Bremsleitungen durch: Polytetrafluorethylen, kurz PTFE. Umgangssprachlich ist diese Kunststoffform durch den Namen Teflon der Firma DuPont geprägt worden. Dieses Material ist ideal für Teile der Bremsanlage. Es ist reaktionsträge, daher können selbst aggressive Stoffe wie Bremsflüssigkeit ihm nichts anhaben. Zudem ist es nicht brennbar. Bremsschläuche aus diesem Material werden zusätzlich mit einem Gewebe aus rostfreiem Stahl ummantelt. Dies sorgt für eine nahezu unbegrenzte Lebensdauer.

Bremsschläuche wechseln – Wie hoch sind die Kosten?

Es ist nicht ganz so teuer, die Bremsschläuche wechseln zu lassen. Pro Bremsschlauch muss man hier mit etwa 40-70€ rechnen. Wenn am kompletten Fahrzeug die Schläuche gewechselt werden, wird der Preis dementsprechend höher. Beim Kauf oder bei einem Wechsel der Bremsschläuche sollte stets auf gute Qualität geachtet werden – heißt also: Festes und widerstandsfähiges Material und gute Verarbeitung. Mit Produkten von namhaften Herstellern macht man im Normalfall nichts falsch.

Wie viele Bremsschläuche hat ein Auto?

Ein Fahrzeug hat im Normallfall vier Bremsleitungen – pro Rad also eine. Bei einem Wechsel werden meistens direkt alle vier Bremsschläuche ausgetauscht, dementsprechend sollte dies bei der Einkalkulierung der Kosten beachtet werden.

Wie lange halten Bremsschläuche?

Das kommt mittlerweile auf das Material an. Bremsschläuche aus Gummi sind anfälliger als diverse Schläuche aus PTFE, bzw. Stahlflexleitungen. Erstere reißen eher und sind allgemein etwas anfälliger. Diese sollten spätestens ca. alle 4-5 Jahre ausgetauscht werden, der Hersteller selbst gibt hier oftmals empfohlene Zeiträume an. Stahlflexleitungen werden mit einer Haltbarkeit von teilweise bis zu 30 Jahren angegeben. Sobald ein Defekt bei einer Bremsleitung vorliegt, ist ein Wechsel aber sofort und zwingend notwendig, um die eigene Sicherheit und die Sicherheit eigener Verkehrsteilnehmer nicht aufs Spiel zu setzen.

Wie erkennt man einen defekten Bremsschlauch bzw. eine defekte Bremsleitung?

Defekte Bremsleitungen können mehrere Gründe haben. So können diese aufgrund eines natürlichen Verschleißes, durch Risse oder durch Marderbisse ihre volle Funktionsfähigkeit verlieren. Bei einem Defekt sollte sofort gehandelt werden – am besten sollten die betreffenden Schläuche direkt gewechselt werden. Ein Bremsschlauch Defekt macht sich dabei meist durch eine verminderte Bremspedalwirkung und einen längeren Bremsweg bemerkbar. Außerdem könnte Bremsflüssigkeit auslaufen, falls die Schläuche zu sehr porös geworden sind.

Defekte Bremsschläuche – Ursachen

Häufigste Ursache von einer Beschädigung der Bremsschläuche ist der altersbedingte Verschleiß des Gummis. Durch die aggressive Bremsflüssigkeit und den ständig herrschenden Druck, kommt es früher oder später dazu, dass das Material spröde wird und reißt. Eine andere Ursache findet sich bei unbedachter Fahrweise und dem Nichtvorhandensein eines unteren Fahrwerkschutzes. Bei großen Schlaglöchern, Unebenheiten und ähnlichem, kann es im ungünstigen Falle dazu kommen, dass die Bremsschläuche abgerissen werden oder durch scharfkantige Gegenstände platzen. Was auch immer die Ursache ist – Bremsschläuche sollten bei einem Defekt sofort gewechselt werden. Denn mit Defekt ist eine sichere Fahrt ausgeschlossen.

Folgen defekter Bremsschläuche

Sollte ein Defekt auftreten, ist eine sichere Weiterfahrt nicht mehr gewährleistet. Durch den minimierten Druck auf den Bremskolben kann es zu einer stark verzögerten und minimierten Bremskraft kommen. Der Wagen bremst dann stark verzögert, was für lange Bremswege sorgt. Schlimmstenfalls fällt die Bremswirkung komplett aus und ein kontrolliertes Stoppen des Fahrzeuges wird unmöglich.

Bremsschlauch wechseln

Sowohl bei Beschädigung, als auch bei einem Wechsel auf Bremsschläuche aus PTFE ist es nicht zwingend notwendig eine Werkstatt aufzusuchen. Die Demontage und Montage kann auch selbstständig erfolgen und ist sogar meist kostengünstiger. Beim Bremsschlauch wechseln sind allerdings einige kleinere Vorsichtsmaßnahmen zu beachten.

So funktioniert's!

Vorm Bremsschlauch wechseln wird die Sicherung des Bremslichts entfernt. Anschließend wird ein Keil - beispielsweise eine Holzlatte zwischen Sitz und Bremspedal gebracht. Der Druck auf das Bremspedal sollte so groß sein, dass es leicht nach unten gedrückt ist. Dadurch wird die Rücklaufbohrung des Hauptbremszylinders verschlossen. Dies bewirkt eine Trennung der Bremskreise vom Vorratsbehälters und sorgt dafür, dass keine Bremsflüssigkeit mehr ins System nachlaufen kann.

Vor der Demontage der Bremsschläuche ist eine Reinigung der Verschraubungen notwendig. Dadurch wird im Voraus vermieden, dass Schmutz ins Bremssystem gelangt. Anschließend können die Bremsschläuche einfach abgeschraubt werden. Dabei ist weiterhin darauf zu achten, keine Verschmutzungen ins System zu bringen. Zudem sollte Acht auf die Hände gegeben werden. Die Bremsschläuche weisen einen Rest Bremsflüssigkeit auf, der beim Abnehmen auslaufen kann. Dann kann der neue Schlauch aufgeschraubt werden. Beim Bremsschlauch wechseln ist nun darauf zu achten, dass dieser nicht verdreht eingesetzt wird. Ein farbiges Band an der Außenseite der Bremsschläuche vereinfacht den ordnungsgemäßen Einbau. Danach kann der Keil vom Bremspedal entfernt werden.

Sind die Bremsschläuche gewechselt kann entlüftet werden. Da sich der Verlust der Flüssigkeit nur auf die Reste im jeweiligen Bremsschlauch bezieht, sollte dies problemlos möglich sein. Sollten Bedenken beim ordnungsgemäßen Entlüften bestehen, ist es ratsam eine Werkstatt aufzusuchen und dort den Bremsschlauch wechseln zu lassen.

Beliebte Marken dieser Kategorie

ATE, Bosch, ATEC, Mapco, Febi Bilstein, Goodridge, Spiegler
Ihre Vorteile auf TEILESUCHE.NET
  • Mehrere Millionen Kfz- und Autoteile
  • Schneller und unkomplizierter Bestellvorgang
  • Angebote für zahlreiche Automarken
  • Die preislich besten Autoteile
  • Bekannte Teilemarken
  • Bequeme Zahlungsmöglichkeiten
  • Simple Autoteile-Suche
  • Verifizierte Partner und Online-Shops

// Haben Sie Fragen zu Bremsschläuche? - Suchen Sie nicht lange, sondern stellen Sie Ihre Frage direkt hier auf TEILESUCHE.NET
Bitte alle Felder ausfüllen!

Gast 11.07.17 um 10:32 Uhr

Bei meinem Mercedes A160 sind Stahlflex-Bremsleitungen verbaut, können diese durch flexible Gummileitungen ersetzt werden?


▸ Antwort
4,0 / 5 aus 36 Stimmen