TEILESUCHE.NET Blog
Bedienung der Fensterscheiben im Innenraum© Depositphotos.com/bogdan.hoda

Den Innenraum richtig reinigen – so wird’s gemacht!

Für viele ist die richtige Pflege des Fahrzeuginnenraums sehr wichtig. Gerade nach dem Winter, einem Urlaub oder einer langen Fahrt ist der Drang groß, den Wagen wieder auf Vordermann zu bringen. Natürlich wird dies nicht nur aus optischen Gründen vollzogen – sondern auch der Hygiene willen und natürlich auch, um den Werterhalt des Fahrzeugs zu sichern. Ebenso sorgt ein sauberes Fahrzeug auch für ein besseres Wohlbefinden der Fahrzeuginsassen. Hierbei stellt sich natürlich auch die Frage nach den richtigen Methoden und Mitteln. Im Verlauf des folgenden Artikels listen wir die Go’s und No-Go’s zwecks Innenraumreinigung auf.

Innenleben auf Vordermann bringen – die einzelnen Schritte!

Fahrzeugboden: Um den Fahrzeugboden optimal reinigen zu können, sollte man zu aller erst die Teppiche und Fußmatten aus dem Fahrzeuginnenraum entfernen. Anschließend kann mithilfe eines Staubsaugers oder ähnlichem Gerät die komplette Fläche des Bodens abgesaugt werden. Nachdem die groben Schmutzpartikel aus dem Fahrzeuginneren beseitigt wurden, kann man mithilfe von Waschhandschuhen oder Handtüchern das Reinigen des Fahrzeugbodens im Innenraum bewerkstelligt werden. Für hartnäckige Schmutzflecken ist die Verwendung eines Sprühextraktionsgerätes sehr zu empfehlen. Die Fußmatten können nach dem Ausklopfen zusätzlich mithilfe von Schwämmen oder Bürsten gereinigt werden.

Kofferraum & Radwanne: Die Reinigung des Kofferraums erfolgt ähnlich wie die des Fahrzeugbodens. Sollten Matten oder andere Unterleger den Kofferraumboden bedecken, müssen diese abgenommen und ausgeklopft werden. Zusätzlich können diese mit Bürsten oder ähnlichen Methoden vom Schmutz befreit werden. Nachdem der Kofferraum frei geräumt ist, kann dieser gesaugt und gereinigt werden.

Autositze & Polster: Die Reinigung der Polster kann ebenfalls mit einem Sprühextraktionsgerät vollzogen werden. Sollte man allerdings keinen zur Hand haben, eignen sich auch Handtücher und die Verwendung eines speziellen Polsterreinigungsmittels für diesen Prozess. So etwas kann auch sehr einfach daheim hergestellt werden. Ein einfaches Vermischen von Wasser und einer kleinen Menge von handelsüblichem Waschpulver ist in den meisten Fällen völlig ausreichend. Das Mittel kann durch Einreiben mit einem Handtuch auf das Polster aufgetragen werden. Anschließend einige Minuten einwirken lassen und im letzten Schritt den Schmutz mit einem sauberen Handtuch herausreiben.

Leder: Für die richtige Reinigung und Pflege des Leders im Fahrzeuginnenraum gibt es diverse Leder Reinigungsmittel. Diese erhalten den Glanz und sorgen für einen optimalen Schutz der jeweiligen Bereiche Für die richtige Anwendung sollte man stets die jeweilige Benutzeranleitung befolgen. Alternativ ist für die Lederreinigung auch ein einfaches nass- und trockenwischen eine Möglichkeit.

Cockpit/Armaturenbrett: Einerseits eignen sich hierfür spezielle Cockpitreiniger, je nach Bedarf kann auch hier nass durchgewischt und mit einem frischen Tuch abgetrocknet werden. Vor dem Kauf eines Reinigungsmittels sollte man sich aber genau über dessen Inhalte informieren. Dies darf nicht zu säure- und chemiehaltig sein. Eine falsche Anwendung könnte hier am Cockpit angrenzende Flächen dauerhaft beschädigen.

Kunststoffpflege & Verkleidung: Hier reichen herkömmliche Mittel meist völlig aus. Auch nur mit Wasser und einem Putzlappen lässt sich Kunststoff oftmals ideal von Staub und Schmutz befreien. Die verwendeten Mittel sollten keinesfalls zu stark sein, da die Oberflächen sonst beschädigt werden könnten. Sollte man sich über das verwendete Produkt unsicher sein, empfiehlt es sich, dieses an einer unauffälligen Stelle zu testen.

Fazit: In vielen Fällen ist ein Nasswischen der einzelnen Komponenten ausreichend, um das Fahrzeug vom meisten Schmutz zu befreien. Je nach Bereich – beispielsweise bei der Lederpflege – empfehlen sich allerdings spezielle Reinigungs- und Pflegemittel, die bei der Reinigung für porentiefe Sauberkeit führen können und nach der Anwendung vor Verschleiß schützen und somit eine Werterhaltung garantieren.

Kommentar schreiben