Teilesuche Blog
Carsharing© Depositphotos.com/william87

Carsharing: Warum es Sinn macht, Autos mit anderen zu teilen!

Zu Zeiten in denen Effizienz an oberster Stelle steht, wird vor allem im Automobilbereich sehr viel angepasst und optimiert. Gerade für jüngere Leute ist das Besitzen eines eigenen Fahrzeugs oft zu teuer, da neben den Benzinkosten auch sämtliche Kosten für Reparatur und Versicherung anfallen. Sollte man sich an dieser Stelle schon angesprochen fühlen, dann ist einem der Begriff „Carsharing“ sicherlich nicht neu. Ob dieses Angebotsmodell auch wirklich für jeden sinnvoll ist, wird im folgenden Artikel geklärt.

Was ist Carsharing?

Beim Carsharing wird ein Auto mit verschiedenen Leuten geteilt, es wird also gemeinschaftlich genutzt. Das macht vor allen Dingen in Ballungszentren und städtischen Gegenden Sinn, da Einzelpersonen aufgrund der Infrastruktur oft nur selten ein Auto benötigen oder zumindest nicht täglich auf dieses angewiesen sind. Die Unterhaltskosten wären klar zu teuer – einen großen Nutzen hätte man davon auch nicht. Beim Carsharing wird nur wirklich dann gezahlt, wenn das Auto auch benutzt wird. So lassen sich die Kosten nicht nur teilen, sondern auch drastisch reduzieren und sinnvoll einsetzen. Nicht ohne Grund sprießen derzeit einige Carsharing-Anbieter aus dem Boden – hier sind fünf gute Gründe dafür!

Gründe für die gemeinschaftliche Nutzung eines Fahrzeugs

1. Kosten: Abgesehen vom Kauf eines Fahrzeugs, spart man diverse andere Kosten, in dem man die fixen Kosten unter den Benutzern des Fahrzeugs aufteilt. Viele dieser Kosten sind je nach Anbieter auch im Mietpreis inklusiv miteinberechnet.

2. Effizienz: Im Wesentlichen ist bei einer guten Organisation ein optimales Nutzen des Fahrzeugs möglich. Das Fahrzeug wird immer dann verwendet, wenn einer der Fahrer es benötigt. Somit ist ein längeres Stillstehen des Vehikels ebenfalls ausgeschlossen, welches nur unnötige Fixkosten wie Versicherung oder Parkkosten mit sich zieht. Auch die Herstellung von Fahrzeugen im Allgemeinen und damit einhergehende Zusatzteile können reduziert werden, was einen positiven Aspekt für unseren nächsten Punkt – die Umwelt – bietet.

3. Umweltschutz: Ein deutlich wichtiger Aspekt – der sehr deutlich für das Nutzen von Carsharing-Angeboten spricht – ist der Umweltaspekt. Da die Nutzer überwiegend nur für längere Strecken auf ein Auto zurückgreifen und sich das Fahrzeug oftmals teilen, wird so ein sparsames Nutzen ermöglicht. Inzwischen bieten viele Anbieter auch Elektrofahrzeuge an, welche natürlich nochmal einen klaren Pluspunkt in Sachen Umwelt bieten.

4. Reparatur: Bei beschädigten Bauteilen und verkehrsunfähigen Fahrzeugen müssen bei diesem Nutzmodell nicht mehr die Alarmglocken läuten. Die Reparatur wird regelrecht vom Fahrzeuganbieter übernommen. Für die Zwischenzeit wird oftmals für ein Ersatzmodell gesorgt. Bei einem Unfall mit einem Carsharing-Fahrzeug gelten ähnliche Regeln wie bei einem „normalen“ Verkehrsunfall. Bei vielen Anbietern muss man nach dem Unfall ein bestimmtes Formular ausfüllen, um einen Bericht über das Unglück abgeben zu können. In der Regel haben die Fahrer eines Carsharing-Fahrzeugs den gleichen Versicherungsschutz wie mit einem privaten PKW.

5. Abwechslung: In vielen Fällen werden bei einem Carsharing-Anbieter mehrere Fahrzeuge zum Verleih angeboten, welche für eine ausgesprochen angenehme Abwechslung sorgen können. Gerade Autofans, welche die unterschiedlichsten Fahrzeugen interessant finden, kommen hier voll auf ihre Kosten und werden mit dem Carsharing-Modell ihren Wissens- und Probierdurst stillen können. Je nach Anbieter werden auch fast komplett neue Fahrzeugmodelle angeboten, welche durch ihre geringe Abnutzung einen sehr guten Fahrkomfort biete können.

Wo finde ich Carsharing-Angebote?

Um sich über Carsharing und deren Angebote informieren zu können reicht eine einfache Google-Suche. Neben einer Vielzahl von Anbietern, werden auch die modernsten Apps und Angebote für eine sehr einfache Nutzung des Autoverleihs geboten. Momentan wird Carsharing aber überwiegend in größeren Städten angeboten, was ein Nutzen im ländlichen Raum etwas beschwerlicher macht.

Fazit

Ob Carsharing das Richtige für einen ist muss jeder für sich selbst entscheiden. Obwohl das Carsharing einige Vorteile mit sich bringt, ist das Nutzen immer mit einem gewissen Aufwand verbunden, den man bei einem eigenen Fahrzeug nicht hätte. Auch kommt es hier natürlich auf den Ort und die Verfügbarkeit des Angebots an. In Ballungszentren ist Carsharing ein deutlich gefragteres Thema als in gering besiedelten Gegenden.

Sollte man also in der Lage sein, ein eigenes Auto finanzieren zu können, ist es aus Komfortgründen oftmals sinnvoller als auf ein Carsharing-Angebot zurückzugreifen. Auch aus ökologischer Sicht bietet Carsharing große Vorteile und ist sozusagen etwas für das gute Gewissen. Positive und negative Aspekte sollten also im Einzelnen abgewogen werden – Wo lassen sich Kosten sparen? Wo lässt sich Stress vermeiden? Wie komme ich am effizientesten voran? Was spart Zeit? Was ist für meine jetzige Situation am sinnvollsten?

Eine Pauschale Antwort gibt es hier also nicht. Carsharing bietet aber auf jeden Fall eine sehr sinnvolle Alternative und ist nicht umsonst gefragter als je zuvor.

Kommentar schreiben